Eigenschaften von GFK

Glasfaserverstärkter Kunststoff bzw. GFK verfügt über ausgezeichnete Eigenschaften und benötigt wenig Wartung. Dadurch ist er eine sehr langlebige und gleichzeitig preislich sehr attraktive Lösung.

Hinter GFK verbirgt sich ein Faserverbundwerkstoff aus Polyester, Harz und Glasfasern. Nach der Aushärtung können chemische Substanzen, unterschiedliche Witterungsbedingungen, UV-Strahlen und ein maritimes Umfeld dem Material wenig anhaben. Die beim Aushärten des Harzes hinzugefügten Glasfasern sorgen für eine zusätzliche Chemikalienresistenz und mechanische Festigkeit.

Unterschiedliche GFK-Zusammensetzungen

Je nach Anwendungsbereich werden unterschiedliche Harz- und Glassorten zur Herstellung von GFK verwendet, auch die Anteile von Harz und Glasfasern können unterschiedlich sein. Nachstehend ein Überblick über häufig verwendete Harze:

  • Orthophtalic
  • Isophtal
  • Vinylester
  • Novolac Epoxidharz

Für Glas kann beispielsweise E-CR-Glas als Ergänzung zu E-Glasfasern verwendet werden, um eine höhere Chemikalienresistenz zu erreichen.

Produktion in eigener Hand

Um das richtige Harz auszuwählen, berücksichtigen die Experten von Polem die beabsichtigte Verwendung des Produkts. Welche Eigenschaften hat das gelagerte Produkt, in welcher Umgebung steht das Silo und welchem Druck und welcher Temperatur muss es standhalten?

Für einen guten Entwurf ist es daher wesentlich, dass der Lieferant über viel Erfahrung verfügt, die Produkte kennt und das richtige Know-how. Polem hat diese Kompetenzen im eigenen Haus, auch die Herstellung der Materialien und Silos erfolgt in Eigenregie.

Nahtlos in einem Stück

Polem fertigt in vielen Fällen nach dem so genannten „spray winding“-Verfahren. Dabei werden Harz und Glasfasern auf eine Stahlschablone gespritzt. Die Oberfläche der Silos und Lagertanks von Polem besteht aus einer Schicht farbigen oder halbtransparenten Lacks. Diese Schicht ist doppelt UV-beständig und bietet optimalen Schutz gegen alle Witterungseinflüsse.

Die Innenseite der Silos und Lagertanks ist glatt und nahtlos, sodass ein ungehinderter Durchlauf gewährleistet ist und sich die Silos und Tanks leicht reinigen lassen. Polem bietet Silos und Lagertanks aus einem Stück mit einem Durchmesser von 800 bis 9000 mm und einer Lagerkapazität von 1 m3 bis 1.500 m3. Auf Anfrage können auch nahtlose zylinderförmige Komponenten von bis zu einer Länge von 30 Metern geliefert werden.

Materialeigenschaften von GFK

Im Vergleich zu Metall, Legierungen oder Gummiverkleidungen besitzt glasfaserverstärkter Kunststoff bzw. GFK zahlreiche große Vorteile. So ist GFK leicht und doch mechanisch sehr robust.

Es lässt sich in unzähligen nahtlosen Formen herstellen. So ist das Material besonders haltbar und spart Kosten. Darüber hinaus ist GFK eine nachhaltige Lösung im Vergleich zu herkömmlichen Materialien. GFK zeichnet sich nämlich durch besondere Vorteile aus:

  • geringer Verschleiß
  • chemikalienfest
  • sehr temperaturbeständig gegenüber extrem hohen oder niedrigen Temperaturen

Dadurch ist die Entscheidung für GFK für unsere Kunden eine sichere und nachhaltige Lösung, die wenig Wartung erfordert und äußerst langlebig ist. Übrigens sind diese Vorteile von GFK nur mit dem richtigen Know-how des Herstellers zu erreichen.